Ein Tag mit Österreichs Spitzengolfer Markus Brier

Für die Nettosieger beim Schülercup Finale 2015 im Gut Altentann gab es einen besonderen Preis – nämlich einen Tag mit Markus Brier.

Für einige junge Nachwuchsgolfer war der Sieg beim Finale schon ein super Erfolg. Allerdings konnte diese Erfahrung noch übertroffen werden – sie durften mit Österreichs Vorzeigeprofi Markus Brier einen wunderschönen und spannenden Tag im Golfpark Klopein verbringen.

Nach einem kleinen gemeinsamen Frühstück zum Kennenlernen bei dem die Kids alles erfragen konnten, was seine Golfkarriere betraf war das Eis gebrochen und die Junggolfer waren beeindruckt von Markus – dem Topstar ohne Starallüren.

Für die nächsten Stunden ging es auf die Drivingrange wo Markus jeden Spieler, jede Spielerin ganz genau beobachtete und ihnen seine persönlichen Tipps für ihre golferische Weiterentwicklung gab. Unterstützt wurde Markus Brier dabei vom Club-Pro Stefan Fischer.

12010494_327707397352891_2640623192986986644_o

Markus Briers Schwung wird analysiert.

Stefan Fischer – Pro der Golf Sport Academy – analysierte dann auch mittels Videoanalyse den Golfschwung von Markus Brier. Anhand seines Schwunges erklärte er ausführlich und sehr gut verständlich worauf es
wirklich ankommt.

Nach einem gemeinsamen Mittagessen ging es im Golfpark Klopein bei typisch kärntnerischem strahlenden Sonnenschein auf die Golfrunde. Markus Brier spielte in einem Texas Scramble mit jedem der Kids 6 Löcher.

Bemerkenswert ist die Gastfreundlichkeit in diesem Club. Clubmanagerin Jutta Schatz freute sich sehr über den Besuch der Kids und Markus Brier und meinte: „Es hat uns wirklich Freude gemacht, diesen Tag in unserem Club auszurichten. Wir haben gesehen wie viel Spaß Kinder und Eltern hatten. So ist Golfen wirklich ein Erlebnis … danke und bis bald.“

Nach der abschließenden Siegerehrung erfüllte Markus noch alle Autogrammwünsche und stellte sich für ein gemeinsames Bild mit den Teilnehmern sehr gerne zu Verfügung. Es war wieder ein wunderbarer, spannender Golftag mit Markus Brier, der gerne die weitere Unterstützung des österreichischen Schüler Golfcups versprach.